McLain Ward triumphiert im 75.000 Dollar Grand Prix – Richard Vogel wird Vierter
McLain Ward und Catoki gewinnen den GP in Wellington. Foto. sportfot

McLain Ward triumphiert im 75.000 Dollar Grand Prix – Richard Vogel wird Vierter

eingetragen in: Allgemein | 0

Zum Auftakt der ersten Woche in Wellington hatte noch Richard Vogel die Nase vorn: Im Grand Prix am Sonntag wurden die Karten neu gemischt. Und diesmal ließen McLain Ward und sein immer schneller Catoki (v. Catoki) nichts anbrennen. Im mit 75.000 Dollar dotierten Prestige Italia Grand Prix setzte sich der US-Amerikaner mit über drei Sekunden Vorsprung im Stechen nach 29.00 Sekunden an die Spitze. Platz zwei sicherte sich Matt Williams mit Meadowvale Cruise vor Chris M Ewanouski und Echo vh Gerendal Z. Platz vier ging an Richard Vogel und Codex, die ihre erste Woche in Wellington mit einem Sieg und Rang vier im Grand Prix erfolgreich beendeten.

McLain Ward freute sich über den erneuten Erfolg von Catoki: „Er hatte eine kleine Pause und das tut ihm immer sehr gut. Er hat so viel gewonnen, ist so schnell, beinahe wie ein Rennpferd“, freut sich McLain Ward über seinen Sportpartner.

Das ganze Ergebnis: HIER