Platz 2 & 3 für Richard Vogel und David Will im CSI5* Hauptspringen in Wellington
Mischten in Wellington vorne mit: Richard Vogel und David Will. Foto: spring-reiter.de

Platz 2 & 3 für Richard Vogel und David Will im CSI5* Hauptspringen in Wellington

eingetragen in: Allgemein | 0

Es ist das jährliche Highlight in Wellington: Die CSI5* Rolex Grand Prix Woche lockt diese Woche die Top-Springreiter vom Nationenpreis in Ocala zum Winter Equestrian Festival nach Wellington.

Zum Auftakt mischten Titelverteidiger Richard Vogel und David Will im mit 32.000 Dollar dotierten Hauptspringen am Mittwoch schon mal vorne mit. Allerdings kamen Vogel im Sattel des KWPN-Wallachs Hollywood V (v. Mylord Carthago) und Will mit Zaccorado Blue (v. VDL Zirocco Blue) nicht ganz an die Zeit des Iren Connor Swail und dem KWPN-Wallach Gamble (v. Vingino) von 28.91 Sekunden heran.

Vogel galoppierte nach 29.2 Sekunden über die Ziellinie, bei Will stoppte die Uhr nach 29.42 Sekunden. Ein erfolgreicher Tag für VW-Equestrian.

Auch Kendra Claricia Brinkop und Nector vd Bisschop (v. Echo van T Spieveld) blieben in dem Zwei-Phasen-Springen über 1,45m ohne Fehler und platzierten sich auf Rang acht. Richard Vogel ritt auch mit seinem zweiten Pferd, dem Kannan-Sohn Dream Star One, in die Platzierung auf Rang elf.

Der mit 500.000 Dollar dotierte Rolex Grand Prix unter Flutlicht startet am Samstag um 19.30 Uhr Ortszeit (Sonntag 00.30 Uhr deutscher Zeit). Richard Vogel, der den Rolex Grand Prix im letzten Jahr mit Cepano Baloubet (v. Chaman) für sich entscheiden konnte, ist als Titelverteidiger schon qualifiziert.

Das ganze Ergebnis: HIER