Maikel van der Vleuten gewinnt GP in Lier – Marcus Ehning Vierter!
Maikel van der Vleuten und Beauville Z siegen im GP in Lier. Foto: Stefano Grasso

Maikel van der Vleuten gewinnt GP in Lier – Marcus Ehning Vierter!

eingetragen in: Allgemein | 0

Bis zur ersten fehlerfreien Runde im Umlauf des CSI3* Grand Prix von Lier dauerte es eine Weile: Kevin Staut und der For Pleasure Sohn For Joy van’t Zorgvliet lieferten die erste Null-Runde im Parcours ab. Am Ende zogen elf Reiter von 60 Startern ins Stechen des Hauptspringens über 1,50m ein. Und dann wurde es immer schneller: Marcus Ehning und Misanto Pret a Tout lagen mit 36.35 Sekunden einen Moment in Führung, doch dann wurde er doch noch dreimal überholt. Am Ende siegte Maikel van der Vleuten mit Beauville Z (v. Bustique) mit schnellen 35.24 Sekunden und durfte sich über den Hauptpreis von 12.775 Euro freuen. Der zweite Platz in Lier ging an den Franzosen Titouan Schumacher im Sattel eines weiteren Zangersheider Zuchtprodukt, Atome Z (v. Amadeus Z), hier stoppte die Uhr nach 35.28 Sekunden. Platz drei holte sich Pieter Clemens mit seinem schnellen Icarus (v. Querlybet Hero) vor eben Marcus Ehning. Noch im Geld mit vier Strafpunkten aus dem Umlauf konnten sich auch Philipp Weishaupt und Coby (v. Contagio) auf Rang 15 platzieren.

Nicht so rund lief es bei Daniel Deusser und seiner Schimmelstute Jasmien vd Bisschop (v. Larino), nachdem im Parcours zwei Stangen vielen kam zum Schluss auch noch ein Zeitstrafpunkt hinzu. In der Endabrechnung standen am Ende 9 Fehlerpunkte. Mit dem gleichen Ergebnis ritt auch Tobias Meyer mit Sea Coast Conbalet aus dem Parcours. Bei David Will und Diego (v. Colman) wurden es zwölf Strafpunkte.

Das ganze Ergebnis: hier