Finja Bormann Dritte im Weltranglistenspringen Zandhoven
Deutschlands schnellste Doppelnullerin in Zandhoven: Finja Bormann mit Clippo Foto: Harm Lahde

Finja Bormann Dritte im Weltranglistenspringen Zandhoven

eingetragen in: Allgemein | 0

Harm Lahde konnte diesmal nur seiner Freundin Finja Bormann gute Ratschläge für den Stechparcours geben und von draußen die Daumen drücken. Er hatte durch einen Netzroller im Umlauf mit dem erst achtjährigen Oak Grove’s Che (Christian x Check In) die Entscheidungsrunde der zehn Besten im Weltranglisten-Springen von Zandhoven verpasst. Aber Finja Bormann zeigte mit der nächsten Nullrunde mit Clippo (Casall x Lorentin), was der zwölfjährige Holsteiner aus der Zucht von Katrin Schmielau und dem Besitz der Familie Müter kann. Am Ende war es die weiße Schleife bei der Siegerehrung im De Kraal International, Platz drei.

Siegerin des 1,45 m-CSI2*-Springens war die Amerikanerin Catherine Pasmore, die schon in den vergangenen Tagen Schleifen gesammelt hatte, auf Hiteck (Heartbeat x Cajus) vor Bernardo Alves auf El Torreo de Muze.

Das komplette Ergebnis hier