Bucci gewinnt Grand Prix in Gorla Minore vor Fuchs, Deutsche ab Rang 6 platziert
Knapp geschlagen auf Platz zwei: Martin Fuchs und The Sinner Foto: spring-reiter.de

Bucci gewinnt Grand Prix in Gorla Minore vor Fuchs, Deutsche ab Rang 6 platziert

eingetragen in: Allgemein | 0

Für den Nationenpreis am kommenden Wochenende in Gorla Minore muss sich das Team von Bundestrainer Otto Becker noch ein wenig warmspringen. An diesem Sonntag jedenfalls machten andere Reiter den Sieg im Grand Prix, der zugleich ein Weltranglisten-Springen war, unter sich aus. Piergiorgio Bucci  verwies im Stechen mit Naiade D’Elsendam Z mit 16 Hundertstel Sekunden Martin Fuchs mit The Sinner (v. Sanvaro) auf Platz zwei vor den nächsten beiden Schweizern: Elian Baumann mit Campari Z (v. Contact vd Heffinck) und Barbara Schnieper mit Escoffier (v. Lord Z).

Auf Rang sechs platzierte sich in diesem Stechen mit Doppelnull die beste Deutsche, Anna Maria Kuhlmann mit G’s Fabian (v. Gaillard De La Pomme). Thomas Mang auf Arko Junior (v. Arko III) wurde nach einem Abwurf im Stechen Neunter vor Philipp Schulze Topphoff, der mit Clemens de la Lande (v. Comme Il Faut) zwei Fehler im Stechen verzeichnete. David Will flitzte mit C-Vier (v. Cardento) gewohnt schnell durch den Umlauf, aber war als Zwölfter dann eben der schnellste Vier-Fehlerpunkte-Reiter und damit noch im Geld. Guido Klatte traf der Netzroller mit Qinghai (v. Quidam de Revel) ebenso im Umlauf, aber da reichte die Zeit dann nicht mehr für Preisgeld.

Das komplette Ergebnis hier