Olympia-Countdown: Ab morgen greifen die Springreiter nach den Medaillen!

Olympia-Countdown: Ab morgen greifen die Springreiter nach den Medaillen!

eingetragen in: Allgemein | 0

Sie haben es vor gemacht, die Dressur- und die Vielseitigkeitsreiter: Julia Krajewski gewinnt mit der von ihr selbst ausgebildeten Amande de B’Neville als erste Frau Einzel-Gold in der Vielseitigkeit, vorher gewannen die Dressur-Damen Gold in der Mannschaftswertung sowie Einzel-Gold und Silber–Medaillen – jetzt ist natürlich die Erwartungshaltung entsprechend groß an die Springreiter!

Morgen wird es für sie ernst. Um 12 Uhr deutscher Zeit steht die Qualifikation für die Einzelwertung auf dem Programm. Daniel Deusser und seine Killer Queen gehen als 56 Starter in den Olympia-Parcours in Tokio, es folgen als 64. Paar André Thieme und Chakaria und als Vorletzter bzw 72, darf Christian Kukuk mit Mumbai in die Arena.

Die Starterliste finden sie hier.

Die besten 30 Paare qualifizieren sich für das Einzelfinale am Mittwoch, den 4. August (12 Uhr deutscher Zeit). In dem Springen nach Fehlern und Zeit mit einem möglichen Stechen geht es dann bereits um die Einzel-Medaillen.

Am Donnerstag, den 5. August 17 Uhr Ortszeit, müssen die Pferde zur zweiten Horseinspection und haben Wettkampfpause.

Am Freitag, den 6. August ( 12 Uhr deutscher Zeit) geht es dann um die Qualifikation für die Mannschaften bevor es am Freitag, den 7. August (12 Uhr deutscher Zeit) um Oylmpisches Gold, Silber oder Bronze für die Teams geht. Für die Mannschaftsentscheidung rücken dann Maurice Tebbel und Don Diarado ins Team, sie werden Freitag und Samstag die Qualifikation und das Mannschafts-Finale mit entscheiden. Wer noch im Team reitet, wird vor Ort entschieden.

WETTKAMPFMODUS: Im Springen sind Einzel- und Mannschaftswettbewerbe strikt voneinander getrennt. Es werden jeweils zwei Prüfungen ausgetragen. An den ersten beiden Tagen, am 3. und 4. August, geht es um die Einzelmedaillen. Die besten 30 Paare qualifizieren sich für das Einzelfinale, einem Springen nach Fehlern und Zeit mit einem möglichen Stechen. „Neu ist auch dass nach den Einzelpfrüfungen unter bestimmten Voraussetzungen für den Teamwettbewerb der Ersatzreiter eingewechselt werden kann, das könnte eventuell für das Team-Ergebnis noch mal wichtig sein“, so die Einschätzung von Dr. Dennis Peiler. Im Teamwettbewerb am 6. und 7. August, geht es wieder bei null los. Zugelassen sind drei Paare pro Team – auch hier kein Streichergebnis. (Maurice Tebbel ist für einen Start in der Mannschaft bereits gesetzt, startet aber nicht im Einzel-Springen). Am ersten Tag starten alle 20 qualifizierten Nationen, die besten zehn Mannschaften qualifizieren sich für das Teamfinale, in dem ebenfalls ein Stechen möglich ist.

TV-Zeiten (deutsche Zeit) :

3. August: Springreitern-Einzel- Quali Live bei Eurosport auf Joyn ab 12:00

4. August: Springreiten-Einzel-Finale Live bei Eurosport auf Joyn ab 12 Uhr

6. August: Springreiten-Mannschafts-Qualifikation Live bei Eurosport auf Joyn ab 12 Uhr

7. August: Springreiten-Mannschafts-Finale Live bei Eurosport auf Joyn ab 12 Uhr und im

ZDF von 11:55 – 14:35 UHR  ZDF-Livestream Springen Team-Finale

ZDF-Livestreams

Eurosport 1 überträgt 24 Stunden täglich live aus Tokio. ARD und ZDF übertragen abwechselnd live in bestimmten Zeitfenstern. Bei allen Sendern stehen Medaillenentscheidungen, insbesondere mit deutscher Beteiligung, im Mittelpunkt der Berichterstattung.